Otto Kieker erhält Auenkauz 2004

Der "Auenkauz", eine Auszeichnung der Biologischen Station Haus Bürgel e.V. für hervorragendes ehrenamtliches Engagement im Naturschutz erhielt in diesem Jahr der Düsseldorfer Naturfilmer Otto Kieker. Der Preis wurde der Biologischen Station im Jahr 2002 zum 10-jährigen Jubiläum von dem langjährigen Vorsitzenden Prof. Dr. Eberhard Weise gestiftet. Im Museum für Naturkunde in Benrath überreichte der Vorstandvorsitzende der Biologischen Station Dr. Heinz Günter Nösler die in Bronze gegossene Plastik des Steinkauzes dem Preisträger.

Otto Kieker, im Hauptberuf Jäger, begann schon in den 70er Jahren mit großem Einfühlungsvermögen Tierfilme zu drehen. In den letzten 20 Jahren sind 10 Filme z.B. über den Steinkauz oder den Eisvogel entstanden, die teilweise auch bereits im Fernsehen zu sehen waren. Mit diesen Filmen, die er in ganz Nordrhein-Westfalen vorführt, hat er bei vielen Menschen Begeisterung und Verständnis für die Belange der Tier- und Pflanzenwelt geweckt. Zur Zeit bearbeitet er einen Film über die Auenlandschaft Himmelgeister Rheinbogen, in dem er über dreißig Jahre lang tätig war. Dabei war es ihm auch immer ein Anliegen Lebensraum für die Tiere zu schaffen. So hat er sich jahrelang für den Erhalt und die Pflege der Kopfweiden und damit für den Lebensraum des Steinkauzes im Himmelgeister Rheinbogen eingesetzt.

Dr. Heinz Günter Nösler hob in seiner Laudatio hervor: "Otto Kieker passt weder in das Klischee des Jägers, noch des Naturschützers; und doch ist er beides, und zwar aus wahrer Liebe zur Natur."

Folgende Filme können bei Otto Kieker gebucht werden, die er bei den Vorführungen auf lebendige Weise dokumentiert (Tel. 0211- 1705880):

  • Kopfweiden – ein Lebensraum für Steinkäuze
  • Der Habicht im Niederwild-Revier
  • Der Sperber
  • Der Wespenbussard
  • Der Baumfalke
  • Eisvögel – Streifzug durch die Ruhrauen
  • Der Mäusebussard
  • Der Buntspecht
Schriftgröße:  A A A