Aktuelles


Im Februar 1992 wurde die Geschäftsstelle in Monheim eröffnet. Als Anwältin der Natur erhebt die Biologische Station seitdem ihre Stimme für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Wiesenknopf, Heidenelke, Kiebitz, Pirol und anderer.

16.01.2017

25 Jahre Biologische Station


Im Februar 1992 wurde die Geschäftsstelle in Monheim eröffnet. Als Anwältin der Natur erhebt die Biologische Station seitdem ihre Stimme für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Wiesenknopf, Heidenelke, Kiebitz, Pirol und anderer. Manche Ideen lassen sich im Ballungsraum nicht umsetzen oder erfordern z.B. zum Erhalt der Feldvögel und Insekten grundsätzliches Umdenken in der Landwirtschaft und im Verbraucherverhalten. Andere brauchen einen sehr langen Atem und Geld für Flächenankauf, wie z.B. das Altrheinprojekt in der Urdenbacher Kämpe. Die Wiedervernässung der Aue stand von Anfang an auf dem Programm und konnte gemeinsam mit vielen Partnern 2014 nach 22 Jahren endlich umgesetzt werden.


Schriftgröße:  A A A