Veranstaltung


Dienstag, 21. November 2017, 19.00-21.00 Uhr

21.11.2017

Vier Prozent der Fläche Deutschlands sind Naturschutzgebiet, aber die Insekten sterben


Trotz vielfältiger Naturschutzaktivitäten geht das Sterben vieler Arten weiter. Besonders trifft es die Insekten und viele Vogelarten, die das Offenland bewohnen. Der gegenwärtig praktizierte Naturschutz ist zu sehr auf die Bewahrung von Natur und Naturnähe fokussiert. Diese Ausrichtung findet in der breiten Bevölkerung große Zustimmung. Es zeichnet sich jedoch ab, dass der Erhalt vieler Rote-Liste-Arten andere Maßnahmen erfordert. Im Rahmen des Vortrages stellt Prof. Kunz sein Buch „Artenschutz durch Habitatmanagement - Der Mythos von der unberührten Natur“ vor und lädt zur Diskussion ein.

 

Leitung: Prof. Dr. Werner Kunz

Treffpunkt: Museum für Naturkunde (Westflügel Schloss Benrath), Benrather Schlossallee 102, 40597 Düsseldorf

Kosten: Der Eintritt ist frei, Spende erwünscht.

In Kooperation mit dem Naturkundemuseum Benrath


Schriftgröße:  A A A