Förderung der Regionalvermarktung im Bergischen Land

Ein Projekt der Biologischen Stationen Mittlere Wupper, Oberberg und Urdenbacher Kämpe

Seit 1998 existiert „bergisch pur" als Regionalmarke im Bergischen Land. Hochwertige Nahrungsmittel aus der Region kommen ohne weite Transporte zum Kunden. Ein Ziel ist die Stärkung der heimischen Landwirtschaft sowie der mittelständischen Verarbeitungsbetriebe. Die landwirtschaftlichen Flächen werden naturverträglich und nachhaltig bewirtschaftet und die bergisch pur-Akteure leisten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaft (z.B. extensive Bewirtschaftung nach dem Kulturlandschaftsprogramm). Die Biologischen Stationen haben bergisch pur in den letzten Jahren weitgehend ehrenamtlich begleitet und möchten nun die Idee bergisch pur für das Bergische Land weiterentwickeln und die Regionalmarke intensiver unterstützen.

 

Schriftgröße:  A A A